Archiv der Kategorie: Presse

3. Deutsche Meisterschaft WA Bogen 3D – 2 tolle Turniertage

Am 14. und 15. September 2019 wurde die Deutsche Meisterschaft WA Bogen 3D im Schlutterwald auf einem anspruchsvollen Parcours ausgetragen. An beiden Tagen hieß es: „früh aufstehen“! Um 7 Uhr ging es los mit der Anmeldung, der Materialkontrolle und dem Einschießen. Nach der Gruppeneinteilung erfolgte um ca. 9:45 Uhr der Abmarsch der Gruppen. Gegen 10 Uhr folgen die ersten Pfeile. An beiden Tagen war uns der Wettergott „Petrus“ wohl gesonnen. Morgens noch etwas kühl, dann kam recht schnell die Sonne und blieb fast den ganzen Tag.

Die Teilnehmer meisterten gut gelaunt den Parcours mit 24 Zielen. Der Parcours hatte für jeden Schützen seine persönlichen Herausforderungen. Je nach Bogenklasse wurde in einer Entfernung von 5 Meter bis 30 Meter bzw. von 10 Meter bis 45 Meter auf 24 Tiernachbildungen geschossen. Für alle 24 Ziele waren die Entfernungen unbekannt. Tauben, Eichhörnchen, Kanadagans, Wolf, Mufflon, Gemse, Dammhirsch, Bison, nur eine kleine Auswahl der Tiernachbildungen. Die Bogenschützen hatten viel Spaß. Der Veranstalter, der Deutsche Schützenbund, war mit beiden Turniertagen sehr zufrieden und lobte den Bogensport Delmenhorst e.V. für die hervorragende Vorbereitung und Ausrichtung des Turniers.

Die Delmenhorster Bogenschützen haben sich im Turnier gut geschlagen. Jens Siebert holte in der Klasse Blank Master männlich die Bronzemedaille. Sascha Allhorn verfehlte in der Klasse Blank nur um 1 Ring die Bronzemedaille.

Viele Vereinsmitglieder haben zu dem Erfolg dieses Turniers beigetragen. Ihnen gebührt Lob und Anerkennung für ihr freiwilliges Engagement, mehr als 450 Stunden wurden geleistet. Ohne dieses Engagement wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen! Bogensport Delmenhorst e.V., ein wirklich toller Verein!

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von C. Siebert

 

Fotos von J. Liebich

Lokaler Sender „Radio90.vier“ besucht Bogensport Delmenhorst e.V.

Am 28.08.2019 hatten die Delmenhorster Bogensportler Besuch vom Radio90.vier.
Blacky Dräger, Sportreporter bei Radio90.vier, informierte sich über den Bogensport allgemein, über unseren Verein und die am 14. und 15.9.2019 im Schlutterwald stattfindende Deutsche Meisterschaft WA Bogen 3D. Pressewartin Cornelia Siebert, Organisator der Deutschen Meisterschaft Rainer Kennecke und Sportwart Sascha Allhorn beantworteten Blacky seine Fragen und begeisterten ihn für die Bogensport.
Wir freuen uns auf eine interessante Reportage von Radio90.vier!


Bericht Vereinsmeisterschaft WA im Freien

Am Sonntag, den 28. April 2019 wurde die Vereinsmeisterschaft „WA im Freien 2019“ ausgetragen.

11 Schützinnen und Schützen der Bogenklassen „Blankbogen und Recurve“ haben an dem Turnier erfolgreich teilgenommen. Die Teilnahme an der Vereinsmeisterschaft ist die erste Qualifikation, um an der Kreis- und Bezirksmeisterschaft „WA im Freien 2019“ teilzunehmen.

Um 10 Uhr erfolgte die Begrüßung und Bogenkontrolle, danach ging es mit dem Einschießen weiter, bevor um 11 Uhr der Wettkampf startete. Es wurden 2 x 36 Pfeile geschossen (je Passe 6 Pfeile).

Der Tag startete mit Regen und es war kalt. Die Teilnehmer mussten sich warm anziehen und trugen Regenkleidung. Trotz Regen und Kälte hatten die Teilnehmer viel Spaß! Mittags klarte es auf, die Sonne kam zum Vorschein und es wurde wärmer.

Gegen 15 Uhr erfolgte die Siegerehrung.

Vereinsmeister „WA im Freien 2019“ wurden
Monika Jentges, Blankbogen Master weiblich, mit 587 Ringen
Jens Liebich, Blankbogen männlich, mit 404 Ringen
Jens Siebert, Blankbogen Master männlich, mit 556 Ringen

In der Sonderklasse „Anfänger“ haben
Florian Bogun, Blankbogen männlich, mit 308 Ringen
Jens Wielanczyk Recurve männlich, mit 541 Ringen
jeweils den ersten Platz belegt.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und wünschen für die weiteren Meisterschaften viel Erfolg und „alle ins Gold“.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.
Fotos von C. Siebert, J. Liebich und S. Allhorn

Monika Jentges gewinnt Gold

Bericht von der Deutschen Meisterschaft Bogen Halle 2019 in Biberach an der Riß

Monika Jentges ist wieder Deutsche Meisterin im Bogenschießen Blankbogen Halle 2019.

Durch ein Jahr Auszeit vom Blankbogen und dafür intensives Training mit dem Compound hat sich das Schießen mit dem Blankbogen für Monika Jentges noch weiter verbessert.

Nach ihrem Wiedereinstieg mit dem Blankbogen in die Hallen Saison 2019 zeigten ihr die Ergebnisse der einzelnen Meisterschaften, dass sie den richtigen Weg zum Erfolg eingeschlagen hat, der sie zum Ende der Wettkämpfe zum Gewinn der Deutschen Meisterin brachte.

Monika Jentges berichtet, dass die Ergebnisse aller Blankogen- Schützinnen und Schützen nicht besonders hoch waren. Sie hätte wie immer mit einer schlechten Passe angefangen und das ganze Turnier über mit Nervosität zu kämpfen. Auf Grund der Umstände war sie mit dem Ergebnis zufrieden.

Da sie sich nicht um die anderen Ergebnisse gekümmert hatte, wusste sie bis zum Ende nicht wo sie stand. Ihre Freude über den Sieg war dann sehr hoch.

Wie das jetzt bei jeder nationalen Meisterschaft vorgeschrieben ist, musste sie nach der Siegerehrung dann noch zur Dopingkontrolle.

als Deutsche Meisterin in den Klasse Blank Damen mit 16 Teilnehmerinnen:

1. Platz Monika Jentges, Bogensport Delmenhorst mit 516 Ringen
2. Platz Carolin Landesfeind, SV Böddiger mit 506 Ringen
3. Platz Susann Samper, SV Eltingshausen mit 504 Ringen

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Fotobeschreibung links: Carolin Landesfeind 2.Platz, mitte: Monika Jentges 1. Platz, rechts: Susann Samper 3. Platz

Bericht von W. Barzynski
Pressewart Bogensport Delmenhorst e.V.

Mitgliederversammlung 2018

Pressebericht von der Mitgliederversammlung 2018 des Bogensport Delmenhorst e.V.

Der 1. Vorsitzenden Eike C. Böse eröffnet am 05.04.2018 um 19:30 Uhr im Gasthof „Zur Eiche“ 27777 Ganderkesee/Schlutter, Wildeshauser Landstraße 22, die Mitgliederversammlung und begrüßte von 154 Mitglieder leider nur 32 anwesenden Mitglieder, davon waren aber alle stimmberechtigt.

Nach der Begrüßung, Feststellung der fristgerechten und ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit, folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein und sportlichen Erfolgen.

Für langjährige Mitgliedschaft:
Jutta Schneider-Borns – 30 Jahre Mitgliedschaft
Jens-Uwe Czirr – 10 Jahre Mitgliedschaft
Wilhelm Lux – 10 Jahre Mitgliedschaft
Hermann Weber – 10 Jahre Mitgliedschaft

Für sportlichen Erfolge:
Keno Widmer
2. Platz LM WA im Freien 2017

Monika Jentges
1. Platz LM WA im Freien 2017
3. Platz DM WA im Freien 2017
1. Platz LM WA Halle 2018

Rainer Bettermann
1. Platz LM Feld 2017
2. Platz DM Feld 2017
1. Platz LM WA im Freien 2017

Rainer Kennecke
1. Platz LM Feld 2017

Sascha Allhorn
1. Platz LM Feld 2017
2. Platz LM WA im Freien 2017
2. Platz LM 3D 2017
2. Platz LM WA Halle 2018

Der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden für 2017 beinhaltet zusammenfassend, dass sich der Verein auch im vergangenen Jahr weiter entwickelt hat. Dies ist insbesondere ein Verdienst der vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich zum Teil weit über den Rahmen der Vereinsarbeitsstunden hinaus für unseren Verein engagiert haben.
Trotz allen ist leider das Engagement zur Ableistung der Vereinsarbeitsstunden und die Zahlungsmoral der nicht geleisteten Vereinsarbeitsstunden über die Jahre gesunken und sind wieder einmal an einem kritischen Punkt angelangt. Schuldner, die ihren Zahlungen nicht nachkommen, werden nun deshalb über das gerichtliche Mahnverfahren zur Zahlung aufgefordert.
Es ist ein kleiner werdender Personenkreis, der durch fleißige Arbeit den Sportbetrieb aufrecht erhält. An diese Mitglieder richtete er seinen besonderen Dank.
Der Verein steht finanziell gut dar, sodass der zweite Schritt der Beitragsanpassung bis auf weiteres ausgesetzt werden kann. Den Antrag hierzu stellte der Vorstand zur Mitgliederversammlung 2018.
Wir blicken auf ein gutes und erfolgreiches Sportjahr 2017 zurück.
Das Training wird weiterhin von Monika Jentges zur vollsten Zufriedenheit geführt. Weiterhin möchten wir, zur Vervollständigung des Trainingsangebotes, Seminare und Fortbildungen für alle SchützInnen anbieten.
Das Basistraining, das vor einem Vereinsbeitritt angeboten wird und von Monika Jentges geführt wird, zeigt sich als gutes Mittel neue Vereins-mitglieder zu werben. Es werden mittlerweile Wartelisten geführt, um allen Interessenten gerecht zu werden.

Stattgefundene Veranstaltungen schießsportlicher, informeller, traditioneller und geselliger Art:

das Ausrichten von folgenden Wettkämpfen:
Eisbrecher-Turnier
Vereinsmeisterschaften: Feld/3D und WA
Arrowhead-Turnier
Sommerturnier, Grünkohlturnier, Fackelturnier

Folgende Veranstaltungen wurden organisiert:
Maifeier mit Turnier, Sommerturnier mit Sommerfest, das Grünkohlturnier und die Weihnachtsfeier. Unsere Jugendlichen haben am Pfingstzeltlager des Oldenburger Schützenbundes teilgenommen.
Der Verein nahm am Stadtgetümmel (Mittelaltermarkt) der Stadt Delmenhorst teil. Das Sportfest des LogBtl 161 der Bundeswehr in Delmenhorst wurde von uns begleitet.

Besonders hervorheben möchten wir das Arrowhead 2017. Durch die gute Vorbereitung und Ausführung der vergangenen Jahre hat sich dieses Turnier auch national und international etabliert, sodass auch der Deutsche Schützenbund 2017 dieses Turnier als Kader- und Qualifikationsturnier
genutzt hat.

Der Spartenleiter Feld und traditionelles Bogenschießen Rainer Kennecke berichtete über eine rege Teilnahme an unseren Turnieren im Verein.
Alle Turniere sind sehr erfolgreich gewesen. Sowohl das Eisbrecher-Turnier als auch das Arrowhead waren ein voller Erfolg. Auch unsere Vereinsmeisterschaften in allen Sparten waren gut besucht und haben nicht nur eine Menge Spaß gemacht, sondern auch gute Leistungen unserer Mitglieder gebracht. Der Feld- und der 3d-Parcours waren interessant und haben allen Schützen gut gefallen.

Die Spartenleiterin WA Monika Jentges trug vor das die wöchentlichen regelmäßigen Trainingsangebote (Donnerstag, Freitag und Samstag), auf der Bogensportanlage bzw. in der Halle, Jugend- und Erwachsenentraining voneinander getrennt stattfinden. Das Individualtraining und eine Trainingseinheit des Basiskurses werden im Schlutter angeboten, sowie findet in der Saison ein geführtes Feldtraining dort statt.
Das Basistraining hat im letzten Jahr dreimal stattgefunden und hat insgesamt sieben neue Mitglieder in den Verein gebracht, wobei die Anmeldungen vom letzten Basistraining noch nicht dabei sein können, da der Abschluss erst am letzten Donnerstag war.
Ab dem 13.04.2018 findet das Training für alle Sparten wieder draußen statt. Am 27.05.2017 richtet der Verein die Bezirksmeisterschaft WA im Freien aus. Hierfür werden noch Aufbauhelfer gesucht.

Der Jugendwart berichtet von dem guten Training, das Abwechslungsreich und sehr interessant ist und den Jugendlichen viel Vergnügen bereitet. Ein besonderer Dank geht hierbei an die Trainerin Monika Jentges und an Rainer Kennecke sowie Sascha Allhorn, die immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Außerdem wurden noch einige Veranstaltungen wie das Pfingstzeltlager und das Turnier in Neuenkruge hervorgehoben, wo die Jugendlichen noch besonderen Spaß hatten.

Nach den Berichten wurde der Antrag auf Entlastung des Vorstandes gestellt dem die Mitgliederversammlung mit folgender Stimmenverteilung ab:
26 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen bei 4 Enthaltungen.

Der Vorsitzende bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Bei den anstehenden Vorstands- und Beiratswahlen wurden die noch nichtbesetzten Aufgaben
neu besetzt, so das der Verein jetzt wieder über einen komplett besetzten Vorstand verfügt.

Der Vorstand:

1. Vorsitzenden Eike C. Böse
2. stellvertretende/r Vorsitzende/r: Martina Birke
3. Schriftführer Jörg Cordes
4. Kassenwart André Rüther
5. Spartenleiterin WA Monika Jentges
6. Spartenleiter/in 3D Chris Götz
7. Spartenleiter Feld Rainer Kennecke
8. Sportwart Sascha Allhorn
9. Materialwart 3D Jürgen Wehrmeister
10. Pressewart Wolfgang Bazynski
11. Frauenwart/in Klaus-Dieter Kowalski
12. Seniorenwart Klaus-Dieter Kowalski

Im Jahr 2019 wird der Verein 40 Jahre alt. Alls einen der Höhepunkte im Jubiläumsjahr möchten wir uns um die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft 3D 2019 bemühen.

Mit Dank an die Mitglieder schließt der Vorsitzende Eike Christian Böse um 22:01 Uhr die Versammlung.

Mit sportlichen Grüßen
Wolfgang Barzynski
Pressewart Bogensport Delmenhorst e.V.
Mail: presse [at] bogensport-delmenhorst.de

Heiko Stoffers: Mit Pfeil und Bogen gegen Stress (buten un binnen)

Heiko Stoffers schießt mit Pfeil und Bogen zwar nur auf Schaumstofftiere, kämpft so aber gleichzeitig gegen einen der stärksten Feinde unserer Zeit: den Stress. Dem will er etwas entgegensetzen. In dieser Folge lernen Sie nicht nur diesen Bremer kennen, sondern mit ihm auch einen in Norddeutschland einzigartigen Ort. Das Gelände seines Vereins ist ein verwunschenes Waldstück, auf das nicht jeder darf.

Link zum Video

Jahreshauptversammlung 2012

Rund 40 Vereinsmitglieder waren der Einladung zur Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) zum 23. Februar in die Gaststätte „Zur Eiche“ in Schlutter gefolgt.

Im Namen des Vorstandes und Beirats begrüßte Rüdiger Straub die anwesenden Mitglieder, sowie, als besonderen Gast, den Vorsitzenden des Stadtsportbundes, Heino Brackhahn. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit,  der fristgerechten und ordnungsgemäßen Einladung, Genehmigung der Tagesordnung und der Totenehrung, war ein wichtiger Tagesordnungspunkt – die Ehrungen.

Als stellv. Vorsitzenden nahm Margret Hannusch dieses gerne wahr. So erhielt Egon Kuck für seine 25 jährige Vereinszugehörigkeit und Renate Meyer für 30 Jahre Vereinstreue jeweils die golden Anstecknadel. Leider waren beide aus persönlichen Gründen  nicht anwesend.  Rainer Bettermann wurde für seinen 3. Platz bei der DM Feld in Pfreimd und dem Meisterschützenabzeichen mit einem Sachgeschenk geehrt. Ebenso Jutta Schneider-Borns für die Bronze-Medaille DM Feld in Pfreimd.

Monika Jentges wurde für den 2. Platz DM Feld in Pfreimd und Silbermedaille bei der  Europameisterschaft in Italien ebenfalls mit einem Sachgeschenk geehrt.

Im Namen des Landessportbundes nahm Heino Brackhahn eine besondere Ehrung einiger Vereinsmitglieder vor. In seinem Vorwort freute er sich, dass der Verein Bogensport von 61 gemeldeten Vereinen an der bezüglicher der Mitgliederanzahl an 28. Stelle stehe und die Jugendabteilung im Verhältnis recht groß sei. Für langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für den Verein zeichnete er Wolfgang Lennarz (traditionelles Bogenschießen) mit der bronzenen Nadel incl. Urkunde aus. Mit der silbernen Nadel und Urkunde wurden Klaus-Dieter Kowalski (Gründungsmitglied, langjähriger Vorsitzender und Seniorenwart) sowie Olaf Boldt (Sportwart) ausgezeichnet.

Bei der Berichterstattung legte Rüdiger Straub einige Zahlen vor. So sind zurzeit 147 Mitglieder registriert, davon ein Drittel Frauen. Die Jugendabteilung umfasst 26 Mitglieder im Alter vom 8 bis 16 Jahre. Der Altersdurchschnitt beträgt bei Frauen und Männern jeweils 40,5 Jahre.  Es wurden im vergangenen Jahr insgesamt 375 Trainingsstunden angeboten und 1310 Vereinsarbeitsstunden von den Mitgliedern geleistet. Eine Jugendfreizeit fand in Bad Segeberg zu den „Karl-May-Festspielen“ statt.

Wolfgang Lennarz als Spartenleiter Feld & Traditionelle Schützen berichtete über regelmäßige Teilnahme an der verschiedenen „Lagern“ in der Umgebung, die Überarbeitung der Scheiben im Schlutterwald und über die große Teilnehmerzahl, auch vieler Jugendlicher, am traditionellem Schießtraining. Ferner sprach er den großen Teilnehmerkreis und Erfolg am diesjährigen Eisbrecherturnier an.

FITA-Spartenleiter  Manfred Meyer berichtete über die große Unterstützung bei den Arbeiten für die anstehenden Turniere auf der Bogensportanlage Brauereiweg. Er forderte weiter die Jugendlichen auf, sich mehr in den Leistungssport einzubringen.

Olaf Boldt als Sportwart gab eine Übersicht der Turniere mit den Ergebnissen bekannt. Der Antrag auf  Entlastung des Vorstandes und die Genehmigung des Haushaltsplan 2012 wurden einstimmig angenommen.

Bei den anschließenden Wahlen konnte der bisher kommissarisch eingesetzte Schriftführer Joachim Nagora einstimmig in das Amt gewählt werden. Als Materialwart Feld wurde Helmut Wachtendorf von Michael Motz abgelöst, als Spartenleiter traditionelles Bogenschießen wurde Wolfgang Lennarz im Amt bestätigt. Karl Hannusch wird den Materialwart FITA  Hasso Meier  in seinem Aufgabenbereich unterstützen.

Allen Gewählten – einen herzliche Glückwunsch und eine glückliche Hand bei der Ausübung der wichtigen Ämter!

 HermannWeber/Rüdiger Straub

Heino Brackhahn (Vorsitzender Stadtsportbund Delmenhorst) und Wolfgang Lennarz (Spartenleiter Feld und traditionelles Bogenschießen)

 

Öfter mal ‚was Neues…..Arch Trap

Im Newletter 2011-11-16 des DSB, ist folgendes zu lesen:

Die Geschäftsführer der Landesverbände des Deutschen Schützenbundes trafen sich zu ihrer turnusmäßigen Sitzung in Wiesbaden, um sich über die anstehenden Projekte auf Bundes- und Landesebene auszutauschen.

Am Rande dieser Tagung konnten die Teilnehmer auch eine neue Variante des Bogensports “Arch Trap” testen. Die Firma Bow-Motion, die mit dem DSB eine Kooperation eingegangen ist, stellte den Geschäftsführern diese dynamische und innovative Form des Bogenschießens vor.

Hier geht’s zum Artikel auf der Homepage des DSB. Bleibt abzuwarten, ob dieser neue Ableger es irgendwann einmal aus der Rubrik “Kurioses” herausschafft.

Mit sportlichen Grüßen,

Rüdiger

Herzlichen Glückwunsch unsern neuen Kreismeistern!

Am Sonntag war es wieder soweit, die Kreismeisterschaft FITA Halle wurde ausgeschossen!

Auf das Treppchen steigen durften: Judith Kühn, Damen, mit 489 Ringen und Robin Kiprowski, Schüler A mit 470 Ringen (beide Recurve). In der Damenklasse mit dem Blankbogen Margret Hannusch, 387 Ringe. Bei den Herren Altersklasse Blankbogen erzielte Rainer Kennecke mit 468 Ringen den Titel.

Insgesamt 23 Schützen aus 4 Vereinen nahmen am Turnier in der Beethoven-Halle teil.

Vereinsmeisterschaft in der Halle Beethoven-Schule

Stolz zeigen hier unsere Jugendlichen, Vincent Gröschel, Silvio Hennecke und Robin Kiprowski (von links), nach der Siegerehrung ihre Urkunden!

Vincent startete als Anfänger mit 288 Ringe, Silvio (Schüler) erreichte gute 306 und Robin (Schüler A) hervorragende 498 Ringe! Herzlichen Glückwunsch!

Leider waren nur 17 Schützen am Start, sodass in vielen Klassen nur ein Starter und gleichzeitig Vereinsmeister war. Schade. In der Altersklasse Blankbogen war dagegen richtig was los. 7 Schützen hatten sich angemeldet und lieferten sich wirklich einen Wettkampf!

Aber das Kuchenbufett ließen sich dann nach der Siegerehrung alle schmecken.

Die Vereinsmeister Margret Hannusch, Judith Kühn und Günther Voss zusammen mit  – leider auf dem 5. Platz – Bernhard Friedl.

Allen Teilnehmern und Titelträgern nochmals „Herzlichen Glückwunsch“!