Alle Beiträge von C. Siebert

Nach langer Pause ein tolles Arrowhead Turnier

Wir haben lange gewartet! Am 4. und 5.7. konnten wir unser 6. internationales Arrowhead-Turnier im Schlutterwald durchführen. Zwei anspruchsvolle Turniertage. 73 begeisterte Bogenschützen, die sich auf das Turnier gefreut haben und nicht enttäuscht wurden!

Geschossen wurde jeweils auf 24 Feldbogenscheiben in Passen à 3 Pfeile.

Eigentlich wurde an beiden Tagen der „gleiche Parcours“ geschossen. Kleiner Unterschied: Am Samstag mussten die Schützen für 24 Zeile die Entfernung schätzen, am Sonntag waren die Entfernungen bekannt, dafür waren die Entfernungen etwas weiter.

Viele Bogenschützen fanden den Sonntag herausfordernder. Das Wetter hatte am Sonntag einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Ergebnisse. Licht, kräftiger Wind, Regen, …. alles Bedingungen, die den Schuß verändern können. Der Wind kann den Pfeil zur Seite, nach oben oder unten drücken. Regen auf dem Pfeil, eine nasse Bogensehne, verändern das Schießverhalten. Manch einer glaubte einen richtig guten Schuss gemacht zu haben und hatte auf einen Treffer im Gold gehofft, bis eine Windböe kam und schwups war der Pfeil im ersten Ring, in der eins. So kann es gehen, beim Bogenschießen. Aber das macht auch den Reiz des Feldbogenschiessen aus.

7 Delmenhorster Bogenschützen haben an dem Turnier teilgenommen. Alle haben sich in ihren jeweiligen Klassen gut platziert.

Platz 1, Blankbogen Master weiblich – Monika Jentges; Platz 3, Blankbogen Master weiblich – Cornelia Siebert; Platz 4, Blankbogen Herren – Jens Liebich; Platz 5, Blankbogen Herren – Sascha Allhorn; Platz 4, Blankbogen Master männlich – Jens Siebert; Platz 7, Blankbogen Master männlich – Detlev Pröhl; Platz 9, Blankbogen Master männlich – Peter Buchholz

Ein dickes Dankeschön an alle Helfer des Turniers! Sie haben viele Stunden mit der Planung, Vorbereitung und Begleitung des Turniers verbracht und damit wesentlich zum Erfolg des Turniers beigetragen!

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von R. Kennecke

Arrowhead-Turnier ….. Radio90.vier stellt Fragen

Radio90.vier informiert sich über unser 6. internationales Arrowhead-Turnier. Blacky Dräger, Sportreporter bei Radio90.vier, lädt die Delmenhorster Bogenschützen am 16.6.2020 zum Interview in sein Studio ein. Blacky berichtet, dass unser Arrowhead seit Corona das erste sportliche Turnier in Delmenhorst und Umgebung ist. Der Bogensport Delmenhorst e.V. freut sich sehr, dieses beliebte Turnier veranstalten zu können. Rainer Kennecke, Spartenleiter Feldbogen und Verantwortlicher für das Arrowhead-Turnier und Cornelia Siebert, Pressewartin, beantworten gerne die vielen Fragen von Blacky.

Wir freuen uns auf eine interessante Reportage von Radio90.vier.

      2020_06_19_Interview_Bogensport_Delmenhorst

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Foto von C. Siebert

Feldbogen- und 3D-Schützen dürfen wieder in den Schlutterwald

Da schlagen die Herzen höher! Auch im Schlutterwald haben sich viele fleißige Helfer an die Arbeit gemacht und den Feld- und 3D-Parcours aufgebaut. 2 ganz neue, interessante und anpruchsvolle Parcours! Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer!

Und das Schießen klappt auch wieder. Man sieht’s, hat doch der Bär gleich wieder „eins auf die 12 gekriegt“!….. Welcher Schütze das wohl war?…….

Bericht C. Siebert

Fotos von A. Rüther und C. Siebert

Es geht wieder los! WA Platz ist eingerichtet!

Es ist soweit! Endlich dürfen wir den Sportbetrieb wieder aufnehmen. Heute haben wir den von uns und Sagitto genutzten WA Platz für den Sportbetrieb unter „Corona-Regelung“ eingerichtet. Jeweils 2 Schützen vom Bogensport Delmenhorst e.V. und von Sagitto e.V. haben bei strahlendem Sonnenschein alles für den Sportbetrieb vorbereitet. Nachdem die Aufstellung der Scheiben abgestimmt war, ging es ans Aufbauen. Entfernungen messen (10m, 25m, 30m,….. bis 70m), den richtigen Abstand messen (2m). Und dann die Scheibenständer aufstellen, die Stramitscheiben rausrollen und auf die Scheibenständer hieven. Bis hierhin war es schon ganz schön anstrengend. Die Sonne meinte es gut mit uns! Alle kamen mächtig ins Schwitzen.

Die Schießlinie wurde gemalt, Abstandsmarkierungen gebaut, Hinweisschilder aufgehängt, die Hygienestation eingerichtet,…… und zu guter Letzt wurde getestet. Können wir es noch? Oh ja, wir haben das Bogenschießen nicht verlernt und es macht wieder mächtig Spaß! Endlich geht es wieder los!

Na dann…… alle ins Gold und viel Spaß

Bericht und Fotos von C. Siebert

Unser Vereinsleben

Manchmal lassen wir Pfeil und Bogen Zuhause und treffen uns zur Vereinsarbeit oder wir pflegen unseren monatlichen Stammtisch.

1x im Monat treffen wir uns zur Vereinsarbeit. Ob im Gelände im Schlutter, auf dem WA-Platz oder in der Halle, es gibt immer etwas zu tun!

Anfang März haben wir uns auf dem WA-Platz getroffen und alles für die neue Saison vorbereitet. Nach dem gemeinsamen Frühstück und der Lagebesprechung gingen die Teams um 10 Uhr an die Arbeit. Scheibenständer streichen, alte Scheiben entsorgen, Wege vom Gras befreien, Lager aufräumen, Material sichten, Windschutz aufbauen, …….. da war so richtig was los. Wir haben gemeinsam so viel geschafft und hatten jede Menge Spaß dabei! Zum Abschluss gab es Grillwürstchen mit Kartoffelsalat. Jetzt kann das gute Wetter kommen, alles ist vorbereitet! Wir können ab April wieder draußen trainieren!

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von C. Siebert

Fotos von J. Liebich

Oldenburger Schützenbund e.V. – Rundenwettkampf 2020

Am 23.2.2020 fand in Wildeshausen das Finale „Rundenwettkampf 2020“ für Recurve- und Blankbogenschützen statt.

11 Vereine haben mit 17 Mannschaften über 4 Heimwettkämpfe am Vorentscheid teilgenommen. Nur die besten 8 Mannschaften haben sich für das Finale qualifiziert. Eine Mannschaft des Bogensport Delmenhorst e.V., bestehend aus 3 Blankbogenschützen und 1 Recurveschützen, hatte sich im Vorentscheid mit Platz 7 für das Finale qualifiziert. Das allein ist schon ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die meisten anderen Vereine ausschließlich mit Recurveschützen angetreten waren! Dabei muss man wissen, dass Recurveschützen – im Gegensatz zu Blankbogenschützen – mit Visier schießen.

Während es draußen stürmte und regnete, startete das Finale um 10 Uhr. Geschossen wurden 2 x 30 Pfeile (in Passen à 3 Pfeile) auf Scheiben in einer Entfernung von 18 Meter. Für das Mannschaftsergebnis wurden die Ringe der jeweils besten 3 Schützen einer Mannschaft gezählt. Ein spannendes Turnier! Die Mannschaft des Bogensport Delmenhorst e.V. hat im Finale sehr gut geschossen und Bronze geholt. Bravo!

Wir gratulieren unserer Mannschaft zu dem tollen Ergebnis!

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht und Fotos von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

2. Hallenturnier „SV Stoppelmarkt“ – großer Erfolg der Delmenhorster

Am 9.2.2020 fand das 2. Hallenturnier vom SV Stoppelmarkt in Vechta statt.

Sturm „Sabine“ hatte uns schon vor Beginn des Turniers kräftig durchgeschüttelt! Aber das hat die 9 Delmenhorster Bogenschützen nicht beeindruckt! Sie holten neben guten Einzelplatzierungen auch den Wanderpokal.

Der Wanderpokal geht an den Verein mit der größten Teilnehmerzahl. In diesem Jahr waren der HSV Bevern und der Bogensport Delmenhorst e.V. mit jeweils 9 Teilnehmern dabei. Beide Vereine mussten um den Pokal kämpfen. Und wer jetzt denkt, wir haben um den Pokal geschossen, der irrt. Der SV Stoppelmarkt hatte einen ganz anderen Wettkampf vorbereitet. ……. Korbballspiel, das hat so Garnichts mit Bogenschießen zu tun! Jeder Verein stellte einen Teilnehmer, wer bei 3 Bällen die meisten Treffer hatte, bekommt den Wanderpokal. Was für eine Herausforderung! Am Ende stand es 1:0 für die Delmenhorster Bogenschützen. Jens Siebert gab alles und hatte Glück, es ging doch tatsächlich ein Ball in den Korb!

Bei den Turnieren am Vormittag und Nachmittag hatten alle Teilnehmer viel Spaß. Geschossen wurden jeweils 2×30 Pfeile, auf Zielscheiben in einer Entfernung von 18 Meter. Die Siegerehrung erfolgte direkt im Anschluss an das jeweilige Turnier. Und auch hier hatte der Veranstalter ganz besondere Preise vorbereitet. Becher, Fahrradhelme, metallene Bogenschützen, Armschutz, Puzzle, …….. und viele weitere Preise wurden übergeben.

Die Delmenhorster Schützen erreichten am Vormittag nachfolgende Platzierungen

Blank Schüler weiblich
Paula Heidebroek, 1. Platz
Ina Cordes, 2. Platz
Für beide war es erst das 2. Turnier, eine tolle Leistung! ……. unser Nachwuchs!!

Blank Master weiblich
Monika Jentges, 1. Platz
Cornelia Siebert, 2. Platz
Hella Möller, 3. Platz

Blank Master
Jens Siebert, 1. Platz
Detlev Pröhl, 2. Platz
Jörg Cordes, 4. Platz

Recurve Herren
Adrian Sodenkamp, 1. Platz

4 Delmenhorster Schützen traten am Nachmittag noch mal an und erreichten nachfolgende Platzierungen

Compound Master weiblich
Monika Jentges, 1. Platz

Blank Master weiblich
Cornelia Siebert, 1. Platz
Hella Möller, 2. Platz

Blank Master
Jens Siebert, 2. Platz

Gratulation, die Delmenhorster können es!

Bericht und Fotos von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

 

Fotos von L. Buchholz

16. Eisbrecher-Turnier – rund 300 Teilnehmer erleben 2 unvergessliche Turniertage

Am 25. und 26.1.2020 fand das bereits zum Kult gewordene 16. Eisbrecher-Turnier statt. Männer, Frauen und Jugendliche waren am Start. Geschossen wurde auf 3D Ziele (Tiernachbildungen), mit modernen und traditionellen Bögen. Aus ganz Deutschland und den Niederlanden waren die Schützen angereist.

Im September 2019 hat der Bogensport Delmenhorst e.V. bereits die Deutsche Meisterschaft 3D ausgerichtet. Viele Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft waren auch beim 16. Eisbrecher-Turnier dabei.

Unser Spartenleiter, Chris Götz, hat mit einem Team von freiwilligen Helfern einen ganz neuen Parcours aufgebaut. Neue Wege wurden geebnet, Treppen gebaut, neue Ziele gestellt,……. Ein spannender Parcours, bei dem alle viel Spaß hatten. Chris hat mit ganz viel Mut und Kreativität einige Ziele ganz besonders gestellt. So war beispielsweise ein 4fach Hunter dabei. Von einem Abschusspflock wurde bergab auf 4 Tiere, in unterschiedlichen Größen und Entfernungen geschossen. Wobei die Herausforderung darin bestand, alle Tiere nacheinander zu treffen. Sobald ein Tier verfehlt wurde, durfte der Schütze die weiteren Tiere dieses Ziels nicht mehr schießen.

An beiden Tagen startete das Turnier um 10 Uhr. Vorher konnten sich die Teilnehmer mit Kaffee, Tee und belegten Brötchen stärken. Ab Mittag waren leckere Bratkartoffeln, Grillwürstchen, Nackensteaks und selbstgebackener Kuchen im Angebot. Und am Lagerfeuer wärmte sich der einen oder anderen Teilnehmer auf.

Nach der Siegerehrung fand, wie bei jedem Eisbrecher-Turnier, eine große Tombola statt. Unter allen Teilnehmern wurden tolle Preise verlost. Eisbrecher-Kaffeebecher, Eisbrecher-Sekt, Caps, Geschmeide, Pfeilsucher, 3D Tiere und vieles mehr!

Rundum eine gelungene Veranstaltung! Und im nächsten Januar geht das Eisbrecher-Turnier wieder an den Start, versprochen!

Allen Organisatoren und fleißigen Helfern gebührt ein dickes Dankeschön! Ohne sie wäre das Eisbrecher-Turnier nicht möglich. Das ist der Bogensport Delmenhorst e.V., ein toller Verein!

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Ergebnisse:
Eisbrecher 2020 Samstag
Eisbrecher 2020 Sonntag

Fotos von Jens Lehmkühler

Samstag

Sonntag

Landesmeisterschaft Halle 2020 – Monika Jentges holt den Titel

5 Delmenhorster Bogenschützen starteten bei Landesmeisterschaft Halle 2020.

Am 18.1.2020 hieß es: früh aufstehen, die Reise ging nach Bersenbrück. Gegen 8 Uhr wurden die Bögen aufgebaut, anschließend ging es zur Pass- und Gerätekontrolle. Dabei trafen die Delmenhorster ihren Vereinskollegen Rainer Kennecke. Rainer Kennecke war während der Landesmeisterschaft als Kampfrichter im Einsatz.

Von 9:00 Uhr bis 9:45 Uhr konnten sich die Schützen mit Probepfeilen einschießen. Nach einer kurzen Pause begann der Wettkampf um 10 Uhr. Geschossen wurden 2 Duchgänge, auf Scheiben, in einer Entfernung von 18 Metern. Ein Durchgang besteht aus 30 Pfeilen, der in 10 Passen zu je 3 Pfeilen geschossen wird.

Um 15 Uhr war es dann soweit, Monika Jentges durfte auf’s Treppchen, ganz nach oben! In ihrer Bogenklasse (Blank Master weiblich) wurde sie Landesmeisterin!

Jens Liebich erreichte in der Klasse Blank Herren einen guten 8. Platz. Jens Siebert holte in der Klasse Blank Masters den 5. Platz und Cornelia Siebert erreichte Platz 4 in der Klasse Blank Masters weiblich. Sascha Allhorn musste das Turnier leider wegen einer Verletzung abbrechen.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von C. Siebert

Fotos von J. Liebich

Bezirksmeisterschaft Halle 2020 – 6 Medaillen gehen an Bogensport Delmenhorst e.V.

Am 8.12.2019 traten 10 Delmenhorster Bogenschützen zur „Bezirksmeisterschaft Bogen Halle 2020“ in Wildeshausen an.

Für die Bogenschützen ist es das 3. Turnier im Sportjahr 2020. Nach der Vereins- und Kreismeisterschaft geht es in der Bezirksmeisterschaft neben Spaß auch um die Qualifizierung zur Landesmeisterschaft (am 18./19.1. in Bersenbrück).

Während es draußen stürmte und regnete, haben sich die Bogenschützen in der warmen und hellen Halle mit Kaffee und belegten Brötchen auf das Turnier eingestimmt.

Die Delmenhorster starteten in den Disziplinen Compound, Recurve und Blankbogen. Geschossen wurden zwei Durchgänge, jeweils 10 Passen (je Passe 3 Pfeile) auf Scheiben in 18 Meter Entfernung.

Für die Compoundschützen und Blankbogenschützen Herren/Master begann das Turnier um 9 Uhr mit der Begrüßung. Anschließend erfolgte die Ausrüstungskontrolle und dann konnten Probefeile geschossen werden. Ab 10 Uhr wurden die ersten Wertungspfeile geschossen. Gegen 13 Uhr erfolgte die Siegerehrung.

Für die Recurveschützen und Blankbogenschützen Master weiblich startete das Turnier am Nachmittag, um 14 Uhr. Nach Begrüßung Ausrüstungskontrolle und Probepfeilen folgten die ersten Wertungspfeile um 15 Uhr. Gegen 18 Uhr erfolgte die Siegerehrung.

Monika Jentges holte 2x Gold und wurde Bezirksmeisterin in den Klassen „Compound Master weiblich“ und „Blank Master weiblich“. Silber gab es für Cornelia Siebert in der Klasse „Blank Master weiblich“. Sascha Allhorn holte sich Gold in der Klasse „Blank Herren“ und wurde damit Bezirksmeister. Mit nur ein paar Ringen Abstand holte sich Jens Liebich die Silbermedaille. Eine weitere Silbermedaille ging an Jens Siebert in der Klasse „Blank Master“.

Insgesamt war es für alle Delmenhorster Bogenschützen ein erfolgreiches Turnier.

Unser Vereinsmitglied, Rainer Kennecke, hatte an diesem Tag als Kampfrichter des NWDSB „alles im Blick“ und sorgte damit auch für ein reibungsloses und ordnungsgemäßes Turnier. An dieser Stelle unser herzliches Dankeschön an Rainer, für sein ehrenamtliches Engagement als Kampfrichter. Ohne Kampfrichter gäbe es keine Turniere.

Für die Schützen, die zur Landesmeisterschaft wollen, heißt es jetzt Geduld und „warten, bis die Limitzahlen veröffentlicht werden“. Wir drücken die Daumen und hoffen, dass sich die Delmenhorster Bogenschützen qualifiziert haben und im Januar an der Landesmeisterschaft in Bersenbrück teilnehmen können.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von C. Siebert