Archiv der Kategorie: Allgemein

Jagd- und Sackturnier 24.08.2019-25.08.2019

18. Volkmarshäuser Jagd- und Sackturnier am 24.08 und 25.08.2019

Schon am Freitag machten sich vier Delmenhorster Bogenschützen auf den Weg.
Nach einer ereignisreichen Fahrt mit Stau, einer ganz „geheimen“ Abkürzung
an einem Bauernhof vorbei, inklusive Kartoffelraub, erreichten wir
die Jugendherberge in Hann. Münden.

Zum Abendessen ging es in die historische Altstadt mit unserem
„einheimischen“ Fremdenführer Teichli. Am Weserstein in Hann. Mündenbeginnt mit dem
Zusammenfluss der Fulda und Werra die Weser.
Als Ausflugsziel ist diese schmucke Fachwerkstadt für jeden zu empfehlen.
Uns führte der Weg zum Ratsbrauhaus, wo wir uns die Speisen
(Brauhausfetzen und Bierbratwürste) und das selbstgebraute Bier
schmecken ließen.

Gestärkt und ausgeruht ging es am nächsten Tag zum Turnier.

Das Jagd- und Sackturnier ist ein 2-Tages-Turnier. An einem Tag wird
eine 3-Pfeil-Runde geschossen und am Folgetag auf einem zweiten Parcours
eine Dreifach-Hunter-Runde. Das Wetter meinte es gut mit uns. Bei
Sonnenschein und ca. 30 Grad machten wir uns auf zu unserem Startpunkt.
Es ging durch bewaldetes Gelände, entlang
einer alten Bahntrasse, über Hügel und durch Tunnel.
Durch die etlichen Höhenmeter, die es zu überwinden galt,
gab es viele herrlich gestellte Bergauf und -abschüsse.

Der Clou bei dieser Hunterrunde ist vom
jeweiligen Pflock das “richtige” Tier zu schießen, da es sein konnte,
dass vom dritten Pflock das noch fehlende Tier durch Bäume/Sträucher verdeckt war.
So blieb es nicht aus, dass der ein oder andere Holzpfeil auf der Strecke blieb.
Dies hat den Spaß am Turnier jedoch nicht getrübt.

Zum Abschluss des ersten Turniertages kehrten wir im Gasthof “Zur Fähre”
ein. Ein herrliches Fleckchen, direkt an der Weser gelegen, mit Preisen wie in den 80ger Jahren.
Ein köstlicher Strammer Max, gefolgt von Kartoffelsalat mit Würstchen
und als Nachtisch natürlich ein Stück Kuchen hatten wir uns wahrlich verdient.

rpt

Am zweiten Tag ging es für uns auf die 3-Pfeil-Runde. Bei sommerlichen Temperaturen,
über Bergrücken und einer ordentlichen Parcourslänge stellten wir uns der Herausforderung,
die schön gestellten Tiergruppen zu schießen. Die Planer hatten hier ordentliche Arbeit geleistet.
Höhepunkt dieses Tages war der Trolltunnel, der Abkühlung verschaffte
und der entlang einiger Kerzen durchschritten werden musste.
Alles in allem ein wirklich großartiges Turnier.

Die Gastgeber hatten an beiden Tagen gut für das leibliche Wohl der
Schützen gesorgt. Neben Bratwurst, Volkmarshauser Zupffleisch und einer
Nudelpfanne sorgte ein Eiswagen für eine süße Abwechslung.

Wieder ein Turnier, das in den Terminkalender für 2020 aufgenommen wird.

3. Deutsche Meisterschaft WA Bogen 3D – 2 tolle Turniertage

Am 14. und 15. September 2019 wurde die Deutsche Meisterschaft WA Bogen 3D im Schlutterwald auf einem anspruchsvollen Parcours ausgetragen. An beiden Tagen hieß es: „früh aufstehen“! Um 7 Uhr ging es los mit der Anmeldung, der Materialkontrolle und dem Einschießen. Nach der Gruppeneinteilung erfolgte um ca. 9:45 Uhr der Abmarsch der Gruppen. Gegen 10 Uhr folgen die ersten Pfeile. An beiden Tagen war uns der Wettergott „Petrus“ wohl gesonnen. Morgens noch etwas kühl, dann kam recht schnell die Sonne und blieb fast den ganzen Tag.

Die Teilnehmer meisterten gut gelaunt den Parcours mit 24 Zielen. Der Parcours hatte für jeden Schützen seine persönlichen Herausforderungen. Je nach Bogenklasse wurde in einer Entfernung von 5 Meter bis 30 Meter bzw. von 10 Meter bis 45 Meter auf 24 Tiernachbildungen geschossen. Für alle 24 Ziele waren die Entfernungen unbekannt. Tauben, Eichhörnchen, Kanadagans, Wolf, Mufflon, Gemse, Dammhirsch, Bison, nur eine kleine Auswahl der Tiernachbildungen. Die Bogenschützen hatten viel Spaß. Der Veranstalter, der Deutsche Schützenbund, war mit beiden Turniertagen sehr zufrieden und lobte den Bogensport Delmenhorst e.V. für die hervorragende Vorbereitung und Ausrichtung des Turniers.

Die Delmenhorster Bogenschützen haben sich im Turnier gut geschlagen. Jens Siebert holte in der Klasse Blank Master männlich die Bronzemedaille. Sascha Allhorn verfehlte in der Klasse Blank nur um 1 Ring die Bronzemedaille.

Viele Vereinsmitglieder haben zu dem Erfolg dieses Turniers beigetragen. Ihnen gebührt Lob und Anerkennung für ihr freiwilliges Engagement, mehr als 450 Stunden wurden geleistet. Ohne dieses Engagement wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen! Bogensport Delmenhorst e.V., ein wirklich toller Verein!

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von C. Siebert

 

Fotos von J. Liebich

Das verrückte Dorfturnier 19.08.2019 – 20.08.2019

Das verrückte Dorfturnier 2019

Dieses Jahr waren wir mit sechs Teilnehmern und unseren beiden
Schlutter-Hunden beim Dorfturnier in Biersdorf vertreten.

Am Freitag 09.08.2019 ging es mit 2 PKW’s los nach Biersdorf.

Schon auf
der Fahrt hielten wir Kontakt über Telefon (Wagen 1 an Wagen 2) und
erreichten unser Ziel, am Stausee gelegen, gegen 20.00 Uhr.

Dieses Turnier ist ein 2-Tagesturnier. Am Samstag wird eine
3-Pfeil-Runde geschossen und am Sonntag geht es auf den Parcours mit
einer Doppel-Hunter Runde.

Das schöne an diesem Turnier ist, dass sich das ganze Dorf daran
beteiligt. Die 3D Tiere sind teilweise in den Vorgärten oder auf der
Wiese hinter dem Haus aufgebaut.

Die meisten „Dörfler“ bieten Getränke und Kuchen gegen eine Spende an.
Hier besonders zu erwähnen die Nussecken, die zwei Mädchen vor dem Ziel
mit den Dammwild anboten.(sensationell)

Auch die örtliche Feuerwehr war mit von der Partie und verkaufte
Bratwurst, Pommes und Brötchen in ihrem Feuerwehrhaus.

Der diesjährige Parcours war unter das Motto “Märchen” gestellt. So
startete unsere Gruppe lustigerweise am Ziel 6 mit dem Märchen:
Schneewittchen und die sieben Zwerge.

Und so schossen wir uns durch die Sammlung der Gebrüder Grimm. Es gab
auch ein Einhorn und den Fluch der Karibik. Ein Sonderziel war das
berühmt berüchtigte Bogenkino. Hier musste in einer Scheune während
eines Films auf bestimmte Tiere geschossen werden. Ebenfalls
erwähnenswert die Stadtmusikanten, die als Hunterschuss zu bewältigen
waren und auch der Schuss auf dem Bauernhof am originalen Misthaufen
fehlte nicht.

Während des gesamten Turniers war die Atmosphäre sehr entspannt unter
den Teilnehmern. Alle sind locker in die beiden Turniertage gestartet,
selbst die drei Compoundschützen unserer Gruppe waren ein Gewinn. Diese
waren aus Luxembourg angereist und waren auf unserer Wellenlänge, so
dass sich Marco zu einem Battle mit Laurent hinreißen ließ. (Zwinker)

Am Sonntag wurden die Ergebnisse der beiden Turniertage
zusammengezählt und für den Bogensport Delmenhorst e.V. hat Martina
einen dritten Platz bei den Damen LB belegt.

Die Unterbringung im Hotel am Stausee mit Sauna und Schwimmbad und dem
abendlichen Buffet war prima.

Die Anmeldung für 2020 ist schon gedeckelt und wir werden nächstes Jahr
mit 8 Personen anreisen.

Wir freuen uns schon und sind gespannt, was sich Biersdorf für ihr
Jubiläumsjahr ausdenken wird.

Feldbogenschützen on Tour – Fort van Lier, European 5 Nations Arrowheadturnier

Am 3. und 4.8.2019 fand in Fort van Lier ein European 5 Nations Arrowheadturnier statt. Geschossen wurde an 2 Tagen, jeweils 24 Feldbogenscheiben, 12 Ziele auf bekannte und 12 Ziele auf unbekannte Entfernung. Zwei Parcours waren in dem alten Fort sehr anspruchsvoll gestellt. Neben den typischen bergauf und bergab gestellten Zielen gab es ganz besonders interessante und herausfordernde Ziele. Beispielsweise musste ein Ziel von einer Seeseite zur anderen Seeseite auf unbekannte Entfernung geschossen werden. Wer sich hier in der Entfernung verschätzte, konnte schon mal schnell einen Pfeil im See verlieren. Und weg ist weg! Einige Ziele waren in dunkle Höhlen der Fortruine gestellt. Neben Wald und Wiesen wurde auch von der alten Fortmauer geschossen.

Drei Schützen des Bogensport Delmenhorst e.V. haben das Turnier mitgeschossen.

Monika Jentges schoss sich in der Klasse „Woman VETERAN Barebow“ mit 614 Ringen souverän auf den 1. Platz. Cornelia Siebert wurde mit 436 Ringen 6te. Jens Siebert wurde in der Klasse „Men VETERAN Barebow“ mit 559 Ringen 2ter.

Ein ganz besonderes Turnier, bei dem alle Bogenschützen viel Spaß hatten!

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von C. Siebert

Bericht Deutsche Meisterschaft WA Feldbogen 2019

In diesem Jahr war Mittenwald Austragungsort der Deutschen Meisterschaft WA Feldbogen. Am 27. und 28.7.2019 traten die besten Bogenschützen aus ganz Deutschland an. Vom Bogensport Delmenhorst e.V. hatten sich die Blankbogenschützen Monika Jentges und Sascha Allhorn qualifiziert.

Ein Turnier, dass für beide Teilnehmer ganz besondere Herausforderungen hatte.

In Delmenhorst gestartet, bei ca. 30 Grad, auf 0 Höhenmeter. In Mittenwald am Turniertag ca. 16 Grad, sehr schwül und auf 1100 Höhenmeter gestartet. Morgens etwas Regen, der gegen Mittag heftig zulegte. Eine enorme Belastung, wobei man wissen muss, dass dieses Wetter auch erhebliche Auswirkungen aus das Material (z.B. Pfeilflug) hat.

Geschossen wurde auf 24 Feldscheiben, davon 12 Ziele auf unbekannte und 12 Ziele auf bekannte Entfernungen, jeweils Passen mit 3 Pfeilen. Der ca. 9 km lange Parcours war anspruchsvoll gestellt. So war beispielsweise eine Feldscheibe auf 45 Meter steil bergauf zu schießen. Eine weitere Feldscheibe mit einer Entfernung von 40 Meter war mit einem langen Bergab Schuss zu meistern.

Sascha Allhorn wurde in seiner Klasse (Blankbogen Herren) mit 240 Rinden 13. Die Medaillenanwärterin Monika Jentges musste leider verletzungsbedingt das Turnier nach dem 4. Ziel abbrechen.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von R. Bettermann

Info zum Beschießen unseres Parcours im Vorfeld der DM 3D 2019

Der Parcours des Bogensport Delmenhorst ist KEIN öffentlicher- oder kommerzieller Parcours.
Die Nutzung des Geländes ist uns nur für die Ausübung unseres Sports durch unsere Mitglieder und gelegentliche Durchführung von Turnieren gestattet.
Dementsprechend wird es KEINE Möglichkeit zum Probeschiessen im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft geben.
Des weiteren wird der Meisterschaft-Parcours erst kurz vor der Veranstaltung aufgebaut. Mit Beginn des Aufbaus ist der Parcours bis zur DM auch für unsere Mitglieder gesperrt.
Die aktuellen Parcoure (Feld und 3D) sind mit mit dem geplanten Meisterschaft-Parcours nicht vergleichbar. Somit gibt ein Begehen oder Beschießen im Vorfeld keinen Nutzen.
Der Vorstand und die Mitglieder sind derzeit intensiv mit der Planung und Vorbereitung beschäftigt.
Wir bitten daher von entsprechenden Anfragen abzusehen. Anfragen zu Organisation und Zeitplan richten interessierte Bogensportler bitte an den DSB. Der Bogensport Delmenhorst ist nur Ausrichter und kann diese Fragen nicht beantworten.

Mit sportlichen Grüßen,

i. A. Rainer Kennecke (Organisationsteam)

Kaiser-Wilhelm Turnier – traditionelle Bogenschützen on Tour

Am 21. Juli war es wieder so weit. Der Mindener Bogenschützen e.V. veranstaltete das 25. Kaiser-Wilhelm Turnier.

Ein Turnier, dass den Delmenhorster Bogenschützen in den letzten Jahren ans Herz gewachsen ist. Voller Vorfreude machten sich die Bogenschützen auf, zur Porta Westfalica.

Bei tollem Wetter und bester Stimmung galt es, einen 10 km Parcours mit 41 3D Zielen zu meistern. Etliche Höhenmeter mussten überwunden werden! Aber die Anstrengung hat sich gelohnt! Die Bogenschützen konnten auf toll gestellte 3D Ziele schiessen!

Am Ende des Turniers gab es eine Verlosung. Die Delmenhorster Bogenschützen hatten sehr viel Glück, alle konnten einen Preis mitnehmen.

Ein wirklich tollen Tag!

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von M. Birke

Delmenhorster Bogenschützen nehmen Kinder mit auf eine Reise ins Mittelalter

Die Delmenhorster Bogenschützen haben sich zum 5ten mal an der Ferienpassaktion des Nordwestdeutschen Museum für IndustrieKultur beteiligt.

Die traditionellen Bogenschützen lösten mit ihren mittelalterlichen Gewändern und spannenden Geschichten aus dem Mittelalter große Begeisterung bei den Kindern aus. Für alle Teilnehmer eine fesselnde Fantasiereise ins Mittelalter.

An zwei Tagen wurden Gesichten erzählt, Holzpfeile gebaut und mit mittelalterlichen Holzbögen auf Zielscheiben und 3D Tiere geschossen. Bei den Aktionen haben die Kinder viele Fragen gestellt, die von den Delmenhorster Bogenschützen mit viel Freude beantwortet wurden.

Zwei wunderbare mittelalterliche Tage, bei denen Kinder und Bogenschützen gleichermaßen Spaß hatten. Und dem Veranstalter hat es auch gefallen: „Pfeilebau und Bogenschießen sind immer als erstes ausgebucht!“ Das hören wir gerne! Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.

Wer mag, kann beim Bogensport Delmenhorst e.V. ein 5wöchiges Basistraining absolvieren. Kinder ab 8 Jahre sind herzlich willkommen! Nähere Informationen unter basistraining@bogensport-delmenhorst.de

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von T. Kramer

Mittelalterfest Graf Gerd und sein Gefolge – 6./7. Juli 2019

Am 6. und 7. Juli 2019 hatte Graf Gerd zum 11. Mittelalterfest sein Lager mit seinem ergebenem Gefolge auf der Burginsel in Delmenhorst aufgeschlagen. Und wieder gehörten die traditionellen Bogenschützen des Bogensport Delmenhorst e.V. mit einem „Bogenlager“ zu seinem Gefolge!

Der „Wettergott“ Petrus meinte es gut mit den Akteuren, nur am Samstagnachmittag öffnete der für einige Zeit seine Pforten. Aber, der guten Laune und tollen Stimmung im Lager konnte der Regen nichts anhaben, zumal die Delmenhorster Bogenschützen gut vorbereitet waren. Neben ihren traditionellen, mittelalterlichen Gewändern waren Regenschirm und Regenjacke aus der „Neuzeit“ dabei.

Auf einem Bogenparcours mit 5 Stationen (jeweils 4 Zielscheiben und 3D Tiere) konnten die Gäste unter fachkundiger Anleitung das traditionelle Bogenschiessen kennenlernen. Zeitweilig bildeten sich Trauben von Besuchern, die angeregt dem mittelalterlichen Bogentreiben lauschten. Viele Besucher waren so begeistert, dass sie erste Pfeile schiessen wollten. Die Delmenhorster Bogenschützen hatten eine große Auswahl an traditionellen Bögen dabei, sodass für jeden Schützen der richtige Bogen dabei war. So konnten viele Interessierte zum ersten Mal mit einem traditionellem Bogen schiessen. Ein spannendes und aufregendes Erlebnis, für alle!

Direkt neben dem Bogenparcours hatten die Delmenhorster Bogenschützen ihr Lager aufgeschlagen. Über dem Lagerfeuer wurde, ganz traditionell, Gulasch- und Gemüsesuppe gekocht. Sehr zur Freude der Gäste! Nicht nur die Suppen waren, wie immer, ein Highlight, neben dem Essen wurde kräftig geplauscht, gelacht, gefachsimpelt,…..

Graf Gerd und das „Gefolge des Delmenhorster Bogenlagers“ waren sehr zufrieden und hatten viel Spaß! Zwei tolle Tage, die mit einem Fackelzug und einer Feuershow endeten. Eines steht heute schon fest, das „Delmenhorster Bogenlager“ ist beim nächsten Mal wieder dabei!

Ein großes Dankeschön geht an alle „Delmenhorster Organisatoren und Helfer“, die mit ihrem tollen und unermüdlichem Einsatz einen großartigen Beitrag zum Erfolg der Veranstaltung geleistet haben.

Bericht von C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.