Archiv der Kategorie: Allgemein

Deutsche Meisterschaft „WA im Freien“ Jens Siebert holt Bronze

Vom 10.9. bis zum 12.9. fand in Wiesbaden die Deutsche Meisterschaft „WA im Freien“ statt. Geschossen wurden 2 Durchgänge mit jeweils 36 Pfeile (6 Passen a 6 Pfeile), auf Scheiben in einer Entfernung von bis zu 70 Meter.

Vom Bogensport Delmenhorst e. V. waren Monika Jentges und Jens Siebert am Samstag bei den Blankbogen-Schützen*innen angetreten. Für die Blankbogen-Schützen*innen standen die Scheiben in einer Entfernung von 50 Meter.

Ein Turniertag mit ganz besonderen Herausforderungen. Am Samstagmorgen war der Himmel bedeckt, selten zeigte sich die Sonne. Gegen 12 Uhr zog sich der Himmel zu und es begann heftig zu regnen. Der Regen war so heftig, dass das Regenwasser nicht mehr abfließen konnte. Die Schützen*innen versuchten sich mit Regenkleidung zu schützen. Aber schnell war klar, das wird nicht klappen. Bis zum Ende des Turniers hielt der Starkregen an. Bogen, Pfeile, ……. , Schützen*innen, alles patschenass!

Jens Siebert konnte das Wetter nichts anhaben, er schoss sich in der Klasse „Blankbogen Master“ mit einer hervorragenden Leistung (591 Ringe) auf den 3. Platz und erhielt Bronze. Monika Jentges erreichte in der Klasse „Blankbogen Damen“ einen guten 7. Platz (527 Ringe).

Herzlichen Gluckwunsch!

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Hier geht’s zum Bericht vom DSB.

SPASSTURNIER AUF DEM BOGENPLATZ

Was ist das? Wie sieht denn unser Bogenplatz aus? Auf den Scheiben hängen Schiffe, Bäume, Spinnenetze, Clowns, Hasen, Ampeln, Fische, ……. Papprollen mit Tennisbällen,……… Auf dem Rasen stehen 3D Tiere mit Luftballons,………. Ach so, hier findet heute ein Spassturnier statt!

Am 21.8.2021 gab es für alle Schützen*innen ein Spaßturnier auf dem Bogenplatz. Hier ging es ausschließlich nur um Spaß und den hatten alle Teilnehmer*innen. Geschossen wurden 2 Durchgänge auf ganz bunte Spaßziele. Aufgeschrieben wurden die Farben, die man getroffen hat. Und das Beste, ging mal ein Pfeil daneben, in den Rasen, wurde „grün“ aufgeschrieben! Nach 2 Durchgängen gab es für alle ein Finale. Auf 10 Meter musste ein Luftballon getroffen werden. Wer getroffen hatte, war weiter. Am Ende gab es ein „Kopf an Kopf Rennen“ zwischen Jens und Jens. Angefeuert von allen Turnierteilnehmern haben es die beiden ganz schön spannend gemacht! Beide schießen so gut, dass die Entfernung der  Luftballons von 10 Meter auf 20 Meter geändert werden musste. Und dann passierte es, Jens Wielanczyk traf seinen Luftballon und Jens Liebich schoss haarscharf daneben. Der erste Platz ging an Jens Wielanczyk!

Letztendlich haben aber alle gewonnen, es war ja ein Spaßturnier. Und wie sich das so für ein Turnier gehört, gab es auch eine Siegerehrung. Jeder hatte ein „süsses Tütchen“ gewonnen!

Für das leibliche Wohl haben alle Teilnehmer*innen gesorgt. Zwischen dem 1. und 2. Durchgang gab es eine Stärkung mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen und nach dem Finale wurde gemeinsam gegrillt!

Ein wirklich schöner Tag!

Deutsche Meisterschaft „Feldbogen“ – Jens Liebich holt Silber

Die Deutsche Meisterschaft „Feldbogen“ wurde am 24. und 25. Juli 2021 in Trier durchgeführt!

Der Ausrichter, die „St. Sebastianus Bruderschaft Trier“ hatte einen schönen und anspruchsvollen Parcours gestellt. 24 Feldbogenscheiben galt es zu schießen, davon 12 Scheiben mit unbekannter und 12 Scheiben mit bekannter Entfernung.

Insgesamt traten 227 Bogenschützen*innen in den Disziplinen Recurve, Compound und Blankbogen an. Mit dabei waren auch 5 Schützen*innen vom Bogensport Delmenhorst e.V..

Die Teilnehmer*innen vom Samstag hatten Pech, kurz nach dem Start zog ein Gewitter auf. Die Schützen*innen wurden aus dem Parcours geführt und dann war da auch noch eine „Gewitter-Unwetterwarnung“ für den Nachmittag. Aus Sicherheitsgründen wurde der Parcours für Samstag gesperrt. Die Teilnehmer*innen mussten ihre Meisterschaft am Samstag auf dem „Einschießplatz“ austragen. Geschossen wurde auf 12 Feldbogenscheiben mit bekannten Distanzen. Sehr schade, hatten sich doch alle auf eine spannende Meisterschaft im Feldbogenparcours vorbereitet und gefreut!

Die Schützen*innen vom Sonntag hatten Glück, das Wetter war gut und so konnte der gesamte Parcours geschossen werden. Es gab nur einen kleinen „Schönheitsfehler“, Ziel Nr. 1 wurde wegen eines Wespennestes kurzer Hand auf den Einschießplatz verlegt.

Für den Bogensport Delmenhorst e.V. traten Rainer Bettermann, Rainer Kennecke, Jens Liebich, Jens Siebert und Cornelia Siebert an.

Jens Liebich schoss sich mit einer hervorragenden Leistung auf Platz 2 in der Klasse Blankbogen Herren und holte damit Silber! In der Klasse Blankbogen Master landete Jens Siebert mit einem sehr guten Ergebnis auf Platz 4. Ebenfalls in dieser Klasse holte sich Rainer Kennecke Platz 25. Rainer Bettermann schoss in der Klasse Recurve Master und holte sich Platz 16. Cornelia Siebert erreichte in der Klasse Blankbogen Damen den 8. Platz.

Ein tolles Ergebnis! Gratulation!

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Hier geht’s zu den Berichten vom NWDSB und DSB.

Fotos von C. Siebert, J. Liebich, Rainer Bettermann, Stephan Brockfeld

 

„Unser WA-Platz ist wieder fein – wir trainieren wieder“

Wir dürfen seit einiger Zeit wieder unser Training auf unserem Bogenplatz durchführen, das ist großartig und erfreut viele Bogenschützen*innen!

Damit wieder viele Bogenschützen*innen am Training teilnehmen können, haben sich am letzten Samstag einige fleißige Helfer auf unserem Bogenplatz getummelt. Im Rahmen unserer Vereinsarbeit wurden zusätzlich zu den bereits auf dem Platz befindlichen Bogenständern neue Bogenständer zusammengebaut und mit scharfem Auge und Maßband in unterschiedlichen Entfernungen aufgestellt. Eine schweißtreibende Arbeit, denn die Sonne schien den ganzen Tag! Andere wiederum mähten das hohe Gras, dass sich „um die alten Ständer“ mächtig entwickelt hatte. Dann noch ein bisschen aufräumen, Solaranlage wieder aufs Dach und unser Bogenplatz ist wieder fein! Und nach der schweißtreibenden Arbeit gab es für alle ein Grillwürstchen!

Neben dem freien Training trainiert Monika Jentges unsere Bogenschützen*innen am Donnerstag und Freitag. Monikas Trainingsblöcke sind donnerstags von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr und von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr und freitags von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr und von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr!

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von C. Siebert

7. WA-Arrowhead Turnier

Endlich!!! Für viele Schützen*innen seit langer Zeit mal wieder ein Turnier unter Wettkampfbedingungen.

Am 3. und 4.7.2021 durfte der Bogensport Delmenhorst e.V. wieder ein internationales Arrowhead Turnier ausrichten. 87 Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland traten am 3. und 4.7.2021 beim 7. WA-Arrowhead Turnier auf dem Feldbogenparcours im Schlutterwald an.

Geschossen wurde auf 24 Feldbogenscheiben zu Passen á 3 Pfeile. Eigentlich wurde an beiden Tagen der „gleiche Parcours“ geschossen. Kleiner Unterschied: Am Samstag mussten die Schützen*innen für 24 Zeile die Entfernung schätzen, am Sonntag waren die Entfernungen bekannt, dafür waren die Entfernungen etwas weiter und ein paar Ziele waren umgestellt.

Am Samstag war schönstes Sommerwetter, die Sonne hat die Schützen*innen den ganzen Tag begleitet. Am Ende des 1. Turniertags schauten viele mit Sorge auf die Wettervorhersage für den Sonntag. Auf dem Regenradar war ab Nachmittag Starkregen und Gewitter angezeigt! Der Sonntag startete mit etwas Regen, im Laufe des Tages fielen immer mal wieder ein paar Regentropfen. Aber der Wettergott meinte es gut mit den Schützen*innen. Die Sonne zeigte sich immer wieder und bis zum Ende des Turniers blieben alle „trocken“.

4 Delmenhorster Bogenschützen haben an dem Turnier teilgenommen. Alle haben sich sehr gut platziert!

Jens Liebich holte in der Bogenklasse „Blank Herren“ Platz 1 und gewann souverän mit 610 Ringen. Rainer Bettermann holte in der Bogenklasse „Recurve Master“ den 2. Platz mit 574 Ringen. In der Klasse „Blank Master“ holte Peter Buchholz mit 476 Ringen den 10. Platz und Helmut Wachtendorf den 13. Platz mit 303 Ringen! Herzlichen Glückwunsch!

Ein dickes Dankeschön an alle Helfer*innen des Turniers! Sie haben viele Stunden mit der Planung, Vorbereitung und Begleitung des Turniers verbracht und damit wesentlich zum Erfolg des Turniers beigetragen!

Dieses Arrowhead-Turnier war auch als Ranglisten-Turnier ausgeschrieben. Über die Rangliste können sich Schützen*innen für den Deutschen Kader und die Europameisterschaft qualifizieren. Unter den Teilnehmern waren auch 10 Schützen*innen vom Deutschen Schützenbund.

Hier findet ihr die Ergebnisse.

Im Vorfeld des Turniers wurden alle Teilnehmer*innen und Helfer*innen auf Covid-19 getestet.

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von Jens Lehmkühler (www.lehmkuehler-fotografie.de)

Fotos von S. Allhorn

Monika Jentges und Jens Siebert holen Titel – „Landesmeister*in WA Bogen im Freien 2021“

Am 27.6.2021 wurde in Zeven die „Landesmeisterschaft WA Bogen im Freien 2021“ ausgetragen. Ein tolles Turnier, aber auch sehr anstrengend. Die Gruppe der Delmenhorster Bogenschützen*innen musste am Nachmittag antreten. Bei strahlendem Sonnenschein, fast 30 Grad, wurden 2x 36 Pfeile (6 Passen á 6 Pfeile) geschossen.

Monika Jentges und Jens Siebert schossen sich in ihrer jeweiligen Klasse auf den ersten Platz und wurden Landesmeister*in. Herzlichen Glückwunsch!

Jens Liebich holte in seiner Klasse Silber und Cornelia Siebert in ihrer Klasse Bronze.

Ein Delmenhorster Bogenschütze war noch dabei. Rainer Kennecke, dieses Mal nicht als Schütze, sondern wieder als Kampfrichter.

Vom 10.9. bis zum 12.9.2021 findet die „Deutsche Meisterschaft WA Bogen im Freien“ in Wiesbaden statt. Anfang August erfahren die Delmenhorster Schützen*innen, wer sich für die Teilnahme an der „Deutschen Meisterschaft WA Bogen im Freien“ qualifiziert hat.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Hier geht’s zum Bericht vom NWDSB.

Fotos von C. Siebert

3x Landesmeister*in Feldbogen, 3x Silber

Am 20. Juni 2021 fand die Landesmeisterschaft Feldbogen 2021 in Lingen statt.

An diesem Tag hieß es „früh raus aus den Federn“! Von Bremen nach Lingen sind es ca. 2 Stunden Fahrt und der Turniertag ging bereits um 9 Uhr los! Das Wetter war sehr schön, etwas warm, aber im schönen, schattigen „Waldparcours“ konnten wir es gut aushalten. Die Lingener Bogenschützen*innen hatten einen anspruchsvollen Parcours gestellt, der für alle Bogenschützen*innen ganz persönliche Highlights hatte.

24 Feldbogenscheiben galt es zu schießen, davon 12 Scheiben mit unbekannter und 12 Scheiben mit bekannter Entfernung. Eine Herausforderung, der sich an diesem Tag 5 Delmenhorster Bogenschützen*innen stellten. Der „6. Delmenhorster Bogenschütze“, Rainer Kennecke, war bei dieser Landesmeisterschaft als Kampfrichter im Einsatz. Rainer Kennecke hatte sein Turnier-Ergebnis bereits geschossen und konnte so den Tag ganz entspannt angehen.

Insgesamt holten die Delmhorster Bogenschützen*innen 3x den Titel Landesmeister*in und 3 Silbermedailien!

Monika Jentges, Landesmeisterin Blank Masters weiblich, mit 296 Ringen
Jens Siebert, Landesmeister Blank Masters, mit 313 Ringen
Rainer Bettermann, Recurve Masters, mit 300 Ringen
Silber holten Jens Liebich, Blank Herren, mit 259 Ringen, Rainer Kennecke, Blank Masters, mit 311 Ringen und Cornelia Siebert, Blank Masters weiblich mit 221 Ringen.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Die „Deutsche Meisterschaft Feldbogen 2021“ findet in diesem Jahr am 24./25. Juli in Trier statt. Jetzt heißt es abwarten, wer sich mit seinem Ergebnis für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifiziert hat und nach Trier fahren darf.

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Hier geht’s zum Bericht vom NWDSB.

Fotos von C. Siebert

Bezirksmeisterschaft WA im Freien 2021- 3 Goldmedaillen

Am 30. Mai 2021 führte der Oldenburger Schützenbund die Bezirksmeisterschaft WA im Freien, in Neuenkruge durch.

Der Tag startete etwas kühl,  mit Nebel. Im Laufe des Tages kam die Sonne und es wurde angenehm warm.
Insgesamt traten 23 Schützen an. Vom Delmenhorster Bogensport e.V.  waren 4 Schützen vertreten und holten 3x Gold!

Monika Jentges, Gold in der Klasse Blank Master weiblich, mit 584 Ringen
Jens Liebich, Gold in der Klasse Blank Herren, mit  576 Ringen
Jens Siebert, Gold in der Klasse Blank Master, mit 579 Ringen

Ein tolles Ergebnis! Herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von J. Liebich, J. Siebert, C. Siebert

Dein Verein – Delmenhorster Stadtgeschichten

Im Nordwestdeutschen Museum für IndustrieKultur findet anläßlich des 650jährigen Stadtjubiläums eine Sonderausstellung zum Delmenhorster Vereinswesen statt. Der Bogensport Delmenhorst e.V. beteiligt sich mit einem Ausstellungsobjekt.

Die stellvertretende Vorsitzende, Martina Birke und unser langjähriger, traditioneller Bogenschütze, Hermann Weber haben am 18.5. unser Ausstellungsobjekt, unseren „Herrmann“, dem Museum übergeben. Dabei handelt es sich um einen traditionellen Holzbogenschützen.

Unser Objekt hält ein traditionellen Bogen, mit Köcher und Pfeile. Ursprünglich wurde der Bogen von Naturvölkern zur Nahrungsbeschaffung genutzt. Bogenjagd ist heute noch essenzieller Bestandteil der Jagd, wobei die urtümliche Bogenjagd durch die Naturvölker zur Nahrungsbeschaffung wegen des Rückgangs vom Lebensraum rückläufig ist.

Der Bogen ist aus Osage-Orange – auch Osagedorn genannt – gebaut. Beheimatet ist der Baum im Siedlungsgebiet (Grenzgebiet Texas, Arkansas und Oklahoma) der indigenen Osage, nach denen der Baum benannt wurde. Die Naturvölker haben ihre Bögen aus dem Holz des Osags gebaut und für die Jagd eingesetzt. Darüber hinaus wurde das Holz von den Ureinwohnern gehandelt.

Osage ist heute noch im traditionellen Bogenbau als eines der leistungsstärksten Hölzer beliebt, aufgrund seines unregelmäßigen Wuchses jedoch recht anspruchsvoll in der Bearbeitung.

Der Bogen ist ein Sportgerät, mit dem man in unserem wilden Schlutterwald auf unserem 3D-Parcours dem traditionellen Bogenschießen nachgehen kann. Dabei pirschen die Bogenschützen wie Robin Hood durch die Wälder und schießen auf 3D-Tiernachbildungen, manchmal auch in traditioneller Kleidung.

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von Cornelia Siebert

Hermann Weber restauriert unser Museumsobjekt

Anläßlich des 650jährigen Jubiläums der Verleihung der Stadtrechte findet im Nordwestdeutschen Museum für IndustrieKultur eine Sonderausstellung zum Delmenhorster Vereinswesen statt. Der Bogensport Delmenhorst e.V. beteiligt sich an dieser Ausstellung mit einem Objekt, genannt „Herrmann“.

„Herrmann“ ist schon eine lange Zeit bei uns und etwas in die Jahre gekommen! Und so kam es, dass „Herrmann“ zu Hermann in den *****Wellness-Urlaub ging! Jetzt ist „Herrmann“ wieder top fit, ich würde sagen, ein echter Hingucker, auf jedem Laufsteg!!!

Stück für Stück wurde „Herrmann“ restauriert. Er musste ein bißchen Länge lassen, bekam dafür aber ganz neue Füße und schicke Schuhe. In den Armen war er auch schon etwas wackelig geworden, jetzt ist alles wieder gut und „Herrmann“ kann seinen Bogen wieder halten. Und neu angezogen wurde er auch.

Hermann hat mit ganz viel Liebe, Kreativität und handwerklichem Geschick gearbeitet. Alle einzelnen Schritte wurden gut durchdacht, bei den Füßen/Schuhen ging es darum eine gute Standfestigkeit zu erreichen, bei den Armen hat Hermann mit einer neuen Konstruktion gearbeitet und bei der Kleidung hat er Maß genommen und mit ganz viel Kreativität und seinem Auge für’s Besondere eine Tunika entworfen und geschneidert. Tunika, Schuhe, Cape, Kopftuch und der Köcher, alles wurde von Hermann entworfen und in liebevoller Handarbeit geschneidert!

Was für ein großartiges Ergebnis! Hermann ist ein wahrer Künstler!

Hermann, ganz herzlichen Dank für die tolle Arbeit und dein außerordentliches Engagement! Ich bin sicher, unser Museumsobjekt wird die Besucher begeistern!

Bericht C. Siebert
Pressewartin Bogensport Delmenhorst e.V.

Fotos von Hermann Weber, Cornelia Siebert