Ergebnisse des Eisbrechers 2013

Am Wochenende verwandelte sich der Schlutterwald in „Sherwood Forrest“! Das ehemalige Bundeswehrgelände am Rande von Delmenhorst war Austragungsort des 9. und traditionellen Eisbrecherturnier vom Bogensport Delmenhorst. Knapp 300 Schützen aus der ganzen Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland gaben diesem Event einen ganz besonderen Rahmen.

Bei bestem Winterwetter mit teilweise 2-stelligen Minusgraden begann am Samstag um 10 Uhr mit der Begrüßung die erste Runde für über 140 Schützen aller Bogenarten. 30 Ziele waren mit viel Liebe zum Detail aufgebaut und boten den Schützen naturgetreue Nachstellungen. Entfernungen von 5 bis 35 m mussten mit dem Pfeil überbrückt werden. Von Ratten bis zum Bär waren alle Tiere aus Plastik nachgestellt.

Am Sonntag waren die gleiche Anzahl der Schützen am Start, hatte das Wetter (Regen und Plusgrade) einige angemeldete Teilnehmer doch abgeschreckt, den Weg zum Gelände anzutreten. Aber dem Spaß tat das keinen Abbruch! Alle Gruppen kamen zwar patschnass, aber mit guter Laune am Bunker aus dem Parcours an. Gott sei Dank hörte es kurz vor der Siegerehrung auf zu regnen!

Ein großer Dank an die „Küche“, die alle Schützen mit heißen Getränken und Gegrilltem vom Lagerfeuer sowie Bratkartoffeln rund um die Uhr versorgten.

Bei den jeweils anschließenden Siegerehrungen wurden neben Urkunden für die ersten Plätze auch allerlei nützliche Dinge für den Bogensport verlost. Unter anderem an beiden Tagen ein gesponserter Bogen!

Hier die Ergebnisslisten:

Eisbrecherturnier 2013-Samstag

Eisbrecherturnier 2013-Sonntag

Bilder findet ihr unter Bilder des Eisbrechers!

8 Gedanken zu „Ergebnisse des Eisbrechers 2013“

  1. Der UHU war besonders cool und entschädigte für das erste Eisbrecherturnier ohne den „Senkrechtschuss“! Von hinten kam die Ansage „H“ ist das Kill und zack – H getroffen! Gleich das erste Ziel.

    Orga war natürlich der Hammer, der Pfeilsuchservice sollte Schule machen! Ernsthaft – noch nie sowas geiles gesehen!

    Die Tiere waren wie immer interessant gestellt, auch wenn der gefrorene Boden leider das Potential hatte, die Pfeile in die Walachei zu schicken, aber dafür: siehe oben!

    Ansonsten ging alles wieder locker über die Bühne. Für das Wetter kann ja keiner was, muss aber sagen: So schlimm war nicht, richtig heftig war es ja nur in der Zeit, wo man auf die Preisvergabe gewartet hat, die ich LEIDER verpasst habe.

  2. Hallo,

    vielen Dank für dieses schöne und am SA auch frostige Turnier – wir kommen gerne wieder zu Euch…..

    Eine Bitte: Könnt Ihr die Ergebnislisten dahingehend korrigieren, dass Ihr am SA bitte die Langbogen Glas auch gesondert ausweist. Es ist bis jetzt alles unter Jagdrecurve eingeordnet. Danke!!

    Viele Grüße aus HH
    Vincent

  3. Hallo Vincent,
    aber am Samstag bildeten Longbow-Glas und Jagdrecurve zusammen eine Bogenklasse. Das kannst du auch so in der Ausschreibung nachlesen.

    Ich glaube nicht, dass wir das noch auseinanderrechnen können, frage aber gerne mal nach.

  4. Hallo Vincent,

    habs bei der Turnierleitung nachgefragt und es leider nicht mehr möglich diese Daten zu separieren. Beim 10. Eisbrecher (2014) wird es dann aber vermutlich getrennte Gruppen geben.

    Alle ins Kill!

  5. Hallo,
    dies war ein sehr schön organisiertes Turnier.
    Ein großes Lob an alle, die sich so toll um uns Schützen gekümmert haben.
    Ganz tolles Gelände und ansprechende Ziele.
    Wir aus Lingen/Ems (Amisiar Bogar) freuen uns schon auf das nächste Eisbrecher-Turnier.
    Ja und auch wir würden uns freuen wenn die beiden Klassen (Jbc+Lbg) getrennt werden,doch wenn es nicht so sein wird
    kommen wir trotzdem gerne wieder.
    Danke für das tolle Wochenende
    Olli S

  6. Die drei der Hoyaer Kumpanei hatten viel spass. Tolle Organisation und Verplegung
    Rundum ein gelungener Tag weiter so:-)

    Pfeil und Bogenbruch
    Guido

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .