Bericht von der DM Feldbogen 2014 in Hohegeiß

An der DM Feldbogen 2014 haben 3 SchützInnen für den Bogensport Delmenhorst teilgenommen. Alle waren mit dem Blankbogen angetreten. Dieser wird ohne Visier und Stabilisatoren geschossen. Das Turnier erstreckte sich über 2 Tage, wobei die Delmenhorster zuerst die bekannte und am Sonntag die unbekannte Runde schießen mussten.

Das abwechslungsreiche Gelände am Kurpark in Hohegeiß bot unterschiedliche Schwierigkeiten. Im Wald gab es einige Hoch- und Tiefschüsse, über abgemähten Wiesenflächen reizvolle Weitschüsse, in Gehölzen schwierig gestellte Scheiben. Im unbekannten Parcours mussten zu Fuß weitläufige Strecken mit Steigungen erwandert werden. Das Wetter bot alle Facetten vom kräftigen Schauer über windige Perioden bis zu strahlendem Sonnenschein.

Hier die Ergebnisse des BS Delmenhorst. Kirsten Hasenbank belegte am Ende Platz 8 mit 507 Ringen. Nachdem sie mit ihrer Leistung vom ersten Tag mit 223 Ringen unter ihren Erwartungen geblieben war, klappte es am 2. Tag umso besser. Alles lief rund und so kamen in der unbekannten Runde sagenhafte 284 Ringe zusammen.

Peter Buchholz, der in der Altersklasse Blank startete, belegte den 26. Platz mit 457 Ringen. Obwohl er sich etwas mehr erhofft hatte, hat ihm der Wettkampf doch viel Spaß gemacht.

Das gilt auch für Sascha Allhorn, der in Hohegeiß seine DM-Premiere beging. Er startete in der Schützenklasse und belegte mit 460 Ringen den 18. Platz.

Bei der Feldbogen DM werden an zwei Tagen jeweils auf 24 Scheiben, die zwischen 5 und 60 Metern stehen, je 3 Pfeile geschossen. Dabei mussten fast alle Delmenhorster Teilnehmer am ersten Tag bekannte Entfernungen, am zweiten Tag unbekannte Weiten schießen. Hierbei muss die Entfernung richtig geschätzt werden um gut treffen zu können. Alle Delmenhorster konnten ihre Ergebnisse am zweiten Tag verbessern. Das erklärt sich daraus, dass die unbekannten Scheiben um durchschnittlich 5 Meter näher stehen als die bekannten.

 

An der DM nahmen weitere Schützinnen teil, die alle Mitglieder des BS Delmenhorst sind, aber für andere Vereine starteten.

In der Damenklasse Blankbogen:

Monika Jentges belegte den 2. Platz und errang die Silbermedaille mit 583 Ringen. Trotz erheblichem Trainingsmangel eine tolle Leistung, die durch Routine und Nervenstärke möglich war.

Jutta Schneider-Borns kam auf Platz 4 mit 550 Ringen.

Janieke Jager, Platz 12 mit 480 Ringen.

Rainer Bettermann mit dem Recurvebogen Platz 12 mit 567 Ringen.

 

Geschrieben von: Kirsten Hasenbank, 11.8.2014

Die Vollständige Ergebnisliste befindet sich hier: DM_Hohegeiss

Ein Gedanke zu „Bericht von der DM Feldbogen 2014 in Hohegeiß“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.